Rowan

Küchenchef: Makoto Yoshida | Küchenstil: Japanisch · Tapas

7,8 7,6 7,7 7,9 7,8 133

Man kann das Rowan am Fuße der Bilker Martinskirche getrost als japansiches Izakaya bezeichnen, denn es erfüllt alle Grundsätze ebenjenes populären Gastronomietyps aus dem Lande der aufgehenden Sonne. Allerdings zeigt sich das Rowan europäischen Einflüssen sehr aufgeschlossen gegenüber, was eine eher untypische Eigenschaft der traditionsbewussten japanischen Kultur ist.

Aber Chef und Gastgeber Makoto Yoshida sagt selber "Wir bieten kein typisch japanisches Essen wie Sushi oder Ramen". Vielmehr verspricht er seinen Gästen "ein außergewöhnliches, anspruchsvolles und zugleich ungezwungenes kulinarisches Gesamterlebnis" zu bieten.

Es ist übrigens schade, dass ich bei meinem Besuch alleine unterwegs bin, denn wenn man ein Izakaya besucht, empfiehlt es sich grundsätzlich eine Handvoll guter Freunde mitzubringen. Dann kann man sich die Auswahl der Speisen nämlich leicht machen und einfach alles zum Teilen in die Mitte bestellen, bis der Tisch sich biegt.

So muss ich heute abwägen und entscheide mich für die gebratene Entenbrust nach japanischer Art, den Ikameshi, also einen gefüllten Kalmar, wie ich ihn ähnlich auch aus der italienischen Küche kenne - wobei wir wieder bei den europäischen Einflüssen sind - sowie das gegrillte Wagyu Skirtsteak.

Inspiration

das könnte Dich auch interessieren

Loading...