Rob's Kitchen

Küchenchef: Rob op den Kamp | Küchenstil: International · Regional · Saisonal

8,2 8,0 8,1 8,1 8,1 98

Hier im Rheinland kann man die Uhr danach stellen, dass pünktlich am ersten September Schilder in den Fenstern der Gaststätten hängen mit der Aufschrift "Es gibt frische Muscheln". Es hält sich nämlich immer noch der Mythos aus Ur-Omas Zeiten, dass Muscheln nur in den Monaten gegessen werden dürfen, die mit "r" enden, also von September bis Februar.

Ich lasse den Rheinländern ihren Glauben und halte mich da lieber an die Franzosen und Belgier, die die Schalentiere zu jeder Jahreszeit zu schätzen wissen. Ich liebe nämlich Muscheln und ganz besonders dann, wenn sie als Moules Frites, also mit Pommes Frites und Mayo angeboten werden, anstatt rheinisch mit Pumpernickel.

Zum Glück haben wir mit Rob op den Kamp einen Holländer in der Stadt, der nicht nur in Belgien gearbeitet hat, sondern auch was vom Kochen versteht und sie daher genau so anbietet.

Natürlich gibt's bei Rob nicht nur Muscheln, sondern stets eine ansprechende Auswahl an regionalen Klassikern und kreativen internationalen Gerichten. So ist bei meinem letzten Besuch neben dem Tatar vom Hamachi im Asiastyle auch Rob's Currywurst unter den Vorspeisen zu finden, während das Backhendl mit Kartoffel-Gurkensalat ein schöner Kontrast zur Edelfischvariation mit Risotto unter den Hauptspeisen ist.

Inspiration

das könnte Dich auch interessieren

Loading...